Post

Viele Ohrkrankheiten können chirurigisch behandelt werden, so daß die Patienten wieder gut hören können.


An der HNO Universitätsklinik Wien wurde im November 2011 ein fast 6 Monate alter Säugling an beiden Ohren mit Cochlea Implantaten versorgt. Dieses sehr junge Alter bedeutet für Wien aber auch für Österreich einen Rekord, ist es doch das bis heute jüngste Kind, das mit Implantaten zur Wiederherstellung des Hörvermögens versorgt wurde. Der kleine Patient erkrankte im Juli dieses Jahres an einer Pneumokokken-Meningitis, die zu einer vollständigen Ertaubung des Kindes führte. Aufgrund der Gefahr einer Verknöcherung des Innenohres, welche eine Operation unmöglich machte, wurde das Kind unmittelbar nach Ausheilung der Hirnhautentzündung am Wiener AKH operiert. In einer knapp fünfstündigen Operation, welche von Prof. Hamzavi & Prof. Arnoldner von der Wiener HNO Universitätsklinik durchgeführt wurde, wurde in beide Ohren erfolgreich Cochlea Implantate eingesetzt. Nach 5 Tagen konnte der Säugling samt Mutter das Krankenhaus bereits verlassen. Die Implantate werden dem Kind, nach Aktivierung, ein annähernd normales Hörvermögen ermöglichen.

Design und Gestaltung : Prof.Dr. Hamzavi (Kontaktinfo: sasanhamzavi@me.com). Inhalte sind rechtlich geschützt.